Soziales Honorar     

 

Oftmals erlebe ich Menschen, die sich nicht zur Kontaktaufnahme trauen, weil sie ohnehin wissen, dass sie meine Leistungen zu den üblichen Honorarsätzen nicht bezahlen können. Und dabei sind es gerade  die Klienten in sozial prekäreren Verhältnissen, die auf entsprechende Dienstleistungen angewiesen sind.

 

Ja, auch ich muss aus meiner Selbstständigkeit leben. Doch meine berufliche Verpflichtung ist auch ein Auftrag, so vielen Personen wie möglich die Inanspruchnahme meiner Angebote möglich zu machen. Deshalb ist bei mir bislang auch noch keine Leistung aus finanziellen nicht zustande gekommen.

 

Bewusst habe ich mich der Initiative "Soziales Honorar" (www.soziales-honorar.de) angeschlossen. Ein Honorar ist immer auch eine Anerkennung für einen Dienst. Deshalb habe ich in meiner Tätigkeit bisher auch niemanden gesehen, der mein Tun kostenlos oder gar umsonst wollte.

 

Ich bin dankbar für jeden, der nach seinen finanziellen Möglichkeiten das entsprechende Honorar aufbringen kann. Schlussendlich soll aber eine Dienstleistung nicht daran scheitern, dass Sie sich diese nicht leisten können.  

 

Kommen Sie daher individuell und vertraulich auf mich zu und verweisen Sie ganz unkompliziert auf das Soziale Honorar. Dann finden wir gemeinsam eine Lösung, wie Sie mein Angebot doch in Anspruch nehmen können.